Best Pratice – 5 Beispiele, wie Content Branding funktioniert.

Zugegeben: Bei den unten aufgeführten Beispielen werden Birnen mit Äpfeln verglichen. Weil es ein Unterschied ist, ob Markenloyalität aufgebaut werden soll – Bernina – oder vor allem Reichweite und Awareness das Ziel ist – Hornbach. Und das letzte Beispiel – Microsoft – ist eigentlich kein klassisches Content Branding. Doch lustig ist der Spot allemal, was auch die vielen Klicks zeigen, die "Dancing-Bill" erreicht hat.

Community-Building – Bernina
Content Branding und Social Media ist nur was für die Digital-Natives? Dann schaue man sich mal Bernina und ihre sehr aktive » Näh-Community an. Denn mit ihrem Auftritt zeigt die Steckborner Firma zum einen, wie man zielgruppenrelevante Mehrwerte kreiert, zum anderen wie man aus einem Produkt eine Marke macht. Chapeau!

Eine neue Firma lancieren - bente 24
Customer driven Value Creation – so kann man das nennen, was zwei Bootsbauer aus Hamburg gemacht haben. Das Interessante dabei: Über guten Content und ein partizipatives Community Building wurde nicht nur eine Marke aufgebaut, sondern auch ein neues Produkt und eine neue, erfolgreiche » Firma.

Hammerhartes Storytelling – Hornbach
Storytelling ist die grosse Kunst des Content Branding. Wie man das macht und ein Allerwelts-Tool zu einem Kultobjekt werden lässt, hat » Hornbach gezeigt. Und wer sehen möchte, wie aus singulären Massnahmen ein ganzheitliches Content-Branding wird, klicke » hier und » hier.

Kataloge, die Geschichten erzählen – Manufactum
Content Branding gleich digitales Branding? Natürlich nicht. Das beweist zum Beispiel Manufactum, das schon Content Branding gemacht hat, bevor es Content Branding überhaupt gab. Ihr Content-Tool: sprachlich anspruchsvolle Kataloge, die schon bald zu beliebten Coffee Table Books gut situierter LOHAs wurden.

Der reichste Mann der Welt – hüpfend
Es ist zwar nur ein singulärer Spot. Doch der Soziologe Dirk Baecker meinte, dass Unternehmen im Social Web lernen müssten zu hüpfen. Und dieser Forderung werden Bill Gates und Steve Ballmer hier vollauf gerecht.